Das junge Online­programm für einen Perspektiv­wechsel und soziales Engagement

Menschen in anderen Lebenswelten kennenlernen, um unsere Gesellschaft mit anderen Augen zu sehen. NEXTGeneration.social bietet dir einzigartige Erfahrungen und persönliche Einblicke – digital und doch mittendrin.

Du lernst Menschen kennen, die in sozialen Einrichtungen arbeiten und hast die Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Und solltest du Lust haben, dich für unsere Gesellschaft zu engagieren, zeigen wir dir hierfür mögliche Wege.

Begegnungen mit Menschen aus anderen Lebenswelten

Wir stellen dir Mitarbeiter*innen aus sozialen Einrichtungen vor. Die Expert*innen erzählen von ihrer Aufgabe in der Wohnungslosen-, Sucht- oder Behindertenhilfe, beschreiben ihre Arbeit im Hospiz oder Strafvollzug und berichten aus der Beratung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Was motiviert sie? Wie beeinflusst ihre Aufgabe ihr Leben? Was können wir von ihnen lernen?


- von -

Neue Einblicke

Leben auf der Straße

Wenn die Seele erkrankt

Gemeinsam trauern

Menschen in Haft

Süchtig sein

Leben mit Behinderung

Wir bieten dir neue Einblicke in Lebensbereiche unserer Gesellschaft, die sonst nur eingeschränkt zugänglich sind. Im respektvollen Miteinander lernst du die Expert*innen kennen und, wenn möglich, die Menschen, die sie betreuen.

Die Obdachlosenhilfe bietet zu jeder Zeit Schutz und Raum. Sozialarbeiter*innen finden passende Hilfsangebote, begleiten zu Behörden, verteilen Lebensnotwendiges und hören zu. Warum landen Menschen auf der Straße? Gibt es einen Weg zurück?

Psychische Erkrankungen verändern Emotionen und Verhalten. Betroffene werden oft als schwach oder seltsam wahrgenommen. Unsere Expert*innen helfen, mit einer psychischen Erkrankung zu leben und mit ihnen umzugehen. Woher kommt das Tabu? Was können wir von Betroffenen lernen?

Hospize und Trauerbegleiter*innen unterstützen sterbende Menschen und ihre Angehörigen in einer schweren Zeit. Trauer und Tränen gehören zu ihrem Alltag ebenso wie Wärme, Nähe und Lachen. Was macht Trauer mit uns? Und ist sie überhaupt irgendwann zu Ende?

In Haft sollen jugendliche und volljährige Straftäter*innen lernen, in Zukunft ein Leben ohne Straftaten zu führen. Was bewegt die Profis im Umgang mit den Straftäter*innen? Wann gelingt Resozialisierung?

Schokolade oder Serien, Alkohol oder Glückspiel – wann sind wir wirklich abhängig? Suchtkliniken und Beratungsstellen helfen, wenn die Sucht das Leben negativ beeinflusst. Wann beginnt Sucht? Gibt es Vorzeichen, die Abhängigkeit ankündigen? Wie wird geholfen?

Menschen mit Assistenzbedarf führen mit der Unterstützung in Wohneinrichtungen und Werkstätten der Behindertenhilfe ein eigenständiges Leben. Wie sieht ihr Alltag dort aus? Was wünschen sich behinderte Menschen im Umgang mit ihnen?